Image © Rhodes Guide / RhodesGuide.com

Antikes Ialyssos (Ialysos), Rhodos

Der Bezirk von Ialyssos (Ialysos) umfasst den nördlichen Teil der Insel. Er war bereits in prähistorischer Zeit besiedelt. In Trianda wurden Überreste einer minoischen Siedlung gefunden, und auf den umliegenden Hügeln von Makria Vounara und Moschou Vounara wurden mykenische Friedhöfe entdeckt (1700-1400 v. Chr.).

Die antike Stadt Ialyssos erstreckte sich um den Hügel Filerimos, die antike Akropolis, auf der sich Überreste von Gebäuden aus der archaischen, byzantinischen und ritterlichen Zeit befinden. Der Tempel der Athena Polias aus dem 3. bis 2. Jh. v. Chr. wurde an der Stelle eines früheren klassischen Tempels erbaut, wie ein Fußboden aus dem 5. Jh. v. Chr. und die dort gefundenen Terrakotta-Antefakte belegen. Im Depot an der Westseite wurden Keramik und Votivgaben aus dem 9. bis 5. Jh. v. Chr. gefunden.

Neben dem Kult der Athena Polias gibt es in Ialyssos auch Hinweise auf einen Kult des Zeus Polias. In frühchristlicher Zeit (5.-6. Jh. n. Chr.) wurde auf den Resten des antiken Tempels eine dreischiffige Basilika mit Atrium errichtet, in deren Nordschiff im 10. Jahrhundert eine einschiffige Kirche mit Kuppel gebaut wurde.

Zur Zeit der Franken befanden sich an dieser Stelle ein mittelalterliches Kloster und eine Kirche.

Antikes Ialyssos (Ialysos) © Rhodes Guide / RhodesGuide.com

Zu den wichtigsten Gebäuden der archäologischen Stätte von Ialyssos gehören:

Der Tempel der Athena Polias. Es handelt sich um einen dorischen Tempel im Amphiprostil, Tetrastil oder Hexastil (d. h. mit einem Portikus aus vier oder sechs Säulen an beiden Enden) mit Pronaos, Cella und Opisthodomos. In der Cella steht der Sockel der Kultstatue. Kleine Säulentrommeln und Wände im Inneren der Cella könnten zu einer Innenkolonnade gehört haben (3.-2. Jh. v. Chr.). Die Einschnitte an der Westseite des Felsens dienten wohl als Aufbewahrungsort für Votivgaben oder kultische Zwecke.

Dorisches Brunnenhaus. Zwei Tunnel führten das Wasser vom Gipfel des Hügels zu einer in den Felsen gehauenen Zisterne, die durch eine isodomische Wand in Form eines Löwenkopfes verschlossen war. Aus der geschlossenen Zisterne floss das Wasser in ein offenes Becken, das von sechs Säulen mit dazwischen liegenden Steinplatten umschlossen war, und von dort zu einem Portikus mit sechs dorischen Säulen, der die Fassade des Brunnenhauses bildete (4. Jh. v. Chr.). Auf einer der Säulen war ein heiliges Gesetz mit Verboten zum Schutz des Brunnenhauses eingemeißelt.

Antikes Ialyssos (Ialysos) © Rhodes Guide / RhodesGuide.com

Church of the Knights' period from the 14th c. with a vaulted roof and two hexagonal chapels.

Baptistery of a three-aisled Early Christian basilica, built over the ruins of the temple of Athena.

Byzantine fortifications. These are on the east side of the hill and constructed with material taken from the ancient temple of Athena. Parts of the repairs made by the Knights are visible.

Ruins of the katholikon of a Byzantine monastery. This is a cruciform inscribed church of the C type, and dates from the end of the 10th to the beginning of the 11th c.

Antikes Ialyssos (Ialysos) © Rhodes Guide / RhodesGuide.com

Medieval monastery restored during the Italian occupation. Around the interior courtyard are the rooms of a two-storey building with arched porticos leading to the monks' cells on the ground floor and the Abbot's quarters on the first floor.

Single cell chapel of Ayios Georgios Chostos, with 15th c. frescos in an eclectic style.

Excavations were carried out by the Italian Archaeological School (in 1914 and 1923-1926) during their occupation of the island. The earliest phases of the temple of Athena were excavated as well as the depository containing figurines, pottery and metal objects (9th-5th c. BC). The Doric fountain-house was also excavated and restored at this time.

Antikes Ialyssos (Ialysos) © Rhodes Guide / RhodesGuide.com

Themenbereiche

Ähnliche Beiträge

Die Burg von Kritinia (Kastello, für die Einheimischen) wurde im 16. Jahrhundert auf einem Hügel etwa 131 Meter über dem Dorf Kritinia erbaut. Sie gilt als das Juwel des Dorfes, da sie einen atemberaubenden Blick auf die Ägäis, die Insel Chalki und andere Inseln bietet.

Topics: History, Monuments in Rhodes

Lesen Sie mehr überDie Burg von Kritinia (Kastellos)

Das Hotel liegt auf dem Berg Profitis Elias (Prophet Elias), in der Nähe des gleichnamigen byzantinischen Klosters. Es besteht aus zwei Gebäuden, einem dreistöckigen, "Elafos", und einem zweistöckigen, "Elafina", beide unterkellert und mit einem hohen Holzdach versehen.

Topics: Historic buildings

Lesen Sie mehr überDas Elafos Hotel

Die mittelalterliche Burg, die eine Aussicht auf das Meer in Richtung Chalki bietet, heißt Sie in der Gegend von Kritinia willkommen.

Topics: Archaeology

Lesen Sie mehr überKritinia




Antikes Ialyssos (Ialysos) Bewertungen und Kommentare

Klicken Sie hier, um Ihre Bewertung hinzuzufügen!

Walk from the base of the mountain to this tranquil setting where usually there are not many tourists, though most will probably prefer the bus from Ialysos. Take the spiral staircase to the top of the cross, as seen on photo, and take in the mass view, one being the old airport. There is no charge for this attraction and only basic refreshments available, allow 2 hours to see ancient Ialysos and escape the hustle and bustle.

Kommentiert von a lambert May 24, 2009

Lassen Sie uns wissen, was Sie über Antikes Ialyssos (Ialysos) denken. - Ihre Meinung zählt!
Bewerten Sie diesen Beitrag oder Ort (optional)

Feedback